Kirchenchor St.Gudula Rhede

Home
Nach oben

 

 

Idee und Konzeption

Chorgemeinschaft mit 80 Mitgliedern

 

Der Kirchenchor St.Gudula Rhede ist eine örtlich gebundene Chorgemeinschaft mit 80 Sängerinnen und Sängern in der Trägerschaft der Kath. Kirchengemeinde St. Gudula Rhede.

Die meisten Mitglieder rekrutieren sich aus dem Kirchort St.Gudula der Stadt Rhede, daneben haben sich in den letzten Jahren aber auch Sängerinnen und Sänger aus anderen Kirchorten der Stadt Rhede hinzugesellt.
Prinzipiell steht der Chor allen interessierten Chorsängerinnen und –sängern offen. Einzige Aufnahmebedingung ist die Bereitschaft, bei der musikalischen Gottesdienstgestaltung in der Pfarrkirche St.Gudula mitzuwirken, welche die Hauptaufgabe des Chores darstellt.


Freizeitangebot an musikliebende Menschen

 

Der Kirchenchor St.Gudula versteht sich als Freizeit- und  Bildungsangebot an musikliebende Menschen, denen es in Ihrer Freizeit um die Faszination des singenden Musizierens geht, die den Alltag vergessen läßt: Um die Freude an der Leistungsfähigkeit der eigenen Stimme, um die Möglichkeit, sich persönlich in die Chorprojekte einbringen zu können, und  um die Chance, mit dem eigenen Musizieren die Herzen der Menschen zu gewinnen, gleich ob im Gottesdienst, im Konzert oder bei Festtagsständchen.

Leitgedanke - Die Freude am Singen

 

Der Leitgedanke, der den individuellen Freizeitaspekt mit der religiösen Basis eines Kirchenchores verbindet, ist die Idee des großen Kirchenlehrers Augustinus, dass der sich freuende Mensch das höchste und schönste Lob seines Schöpfers ist. Dieser Grundgedanke wird in unserem Chor als ganzheitliches Konzept bis in die praktische Chorarbeit hinein umgesetzt.

Chorprojekte - für alle Sänger offen 

 

Der Chor organisiert seine Vorhaben als langfristig geplante Projekte, die auch für Gastsängerinnen und -sänger offen- stehen. Sie fordern manchmal ein hohes Maß an persönlichem Einsatz, der aber von jeder Sängerin und jedem Sänger gerne angenommen wird. Denn, was mehr ins Gewicht fällt als ein Aufrechnen von konkreten Probestunden ist die persönliche Bilanz, die jeder Einzelne zieht. Der Erlebniswert eines guten Chorauftrittes, die Resonanz und der Stolz auf die gemeinsame Leistung sind Belohnung genug und stellen den zeitlichen Aufwand in den Hintergrund.

Mittelpunkt Stimmbildung

 

Im Mittelpunkt der praktischen Chorarbeit steht die Stimmbildung des einzelnen Chormitgliedes auch im Sinne einer Chance zur Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit.  Leitlinie für die stimmbildnerische Arbeit sind die normalen Lebensvollzüge des Singens und die Freude an diesem Tun durch kontinuierliches Training in Richtung auf künstlerischer Gestaltungsfähigkeit.

Aktives Chorleben

 

Chorreisen, Feste und Feiern gehören zu einem lebendigen Chorleben. Ebenso die musikalische Bildungsarbeit, die dem Bedürfnis eines interessierten Laien nach Informationen über die Musik, ihren historischen und theoretischen Zusammenhängen in begleitenden Vorträgen entgegenkommt, bei Kooperationsprojekten Einblick in die professionelle Musikpraxis schafft und bei gemeinsamen Konzert- und Theaterbesuchen Teilnahme am musikkulturellen Leben bietet.

Seitenanfang

 

 

      

Spaß

am

Singen?

 Wir

 freuen

 uns

über

jede

 Stimme

 ob

 Sopran,

 Alt,

Tenor

 oder

 Bass.

Es

muss

kein

 Caruso

 sein!